Previous Next

Aktivitäten


Frühlingserwachen

Tulpen

Liebe Teehausfans, der Frühling leuchtet im farbenfrohen Kleide, die Tage werden wärmer, wir Menschen wieder aktiver – für mich als Erste Vorsitzende ein guter Zeitpunkt, Ihnen nach der Winterpause vom Teehaus wieder berichten zu können. Denn: es geht weiter! Kürzlich wurden, um die Beschläge an die neuen Klappläden zu montieren, die maroden Klappläden demontiert, die Oberlichter aus Gusseisen werden gerade vom Restaurator aufgearbeitet und neu (gemäß Befund: rot) verglast, die neuen (wunderschönen) Eichenfenster sind schon gefertigt, sie müssen nur noch gestrichen werden und dann kann der Einbau erfolgen.

Ein paar Mitglieder haben sich zusammengefunden, um in Kürze das Gartendenkmal unter der fachkundigen Anleitung von Iris Diehl und Michael Günther zu pflegen.

Sehr erfreulich ist, dass in 2019 unsere Wiederaufbau- und Instandsetzungsarbeiten von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz in maßgeblichem Umfang gefördert werden.

Auch finanziell geht es im Jahr 2019 voran. Zwei Meilenschritte stehen an. Soeben kam der Bescheid der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, dass unser Fördermittelantrag auf Zuwendung aus Mitteln zur Erhaltung nichtstaatlicher Kulturdenkmäler bewilligt wurde! Die Fördersumme ist maßgeblich und sehr hilfreich. Dafür sind wir sehr dankbar! Den genauen Betrag können wir Ihnen mitteilen, sobald die Formalitäten alle klar, von uns abgearbeitet und behördlich bestätigt sind. Doch das wird noch eine Weile dauern. Und in Bälde starten wir die Abrechnung der Förderung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Auch hierzu werden wir demnächst mehr berichten können.

Und wo Freude ist, da ist auch Leid. Unser liebes Vorstandsmitglied Gerd Brudermüller ist am 22. März 2019 im Alter von 70 Jahren verstorben. Wir haben einen wunderbaren Menschen verloren. Die Abschiedsfeier in der Schlosskirche Bad Dürkheim am Samstag, dem 13. April 2019, war sehr eindrücklich. Wir werden Gerd Brudermüller in ehrender Erinnerung behalten und wünschen seiner Familie allen Trost. Die Tulpen im Bild sind ein letzter Gruß vom Teehaus an ihn und zugleich für uns alle Hoffnung schenkende Frühlingsboten.